Schriftenreihe Bd. 12: E-Government – Staatliches Handeln in der Informationsgesellschaft

Herausgegeben von Dr. Wolfgang Büchner und Prof. Dr. Alfred Büllesbach im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. (DGRI).
Mit Beiträgen von Christian Bindl, Dr. Wolfgang Büchner, Prof. Dr. Alfred Büllesbach, Dr. Jochen Dieselhorst, Lothar Fritsch, Prof. Dr. Dirk Heckmann, Dirk Hoffmann, Prof. Dr. Wolfgang Kessler, Dr. Dieter Klumpp, Dr. Olaf Otting, Prof. Dr. Kai Rannenberg, Prof. Dr. Heinrich Reinermann, Oliver Rüß, Dr. Peter Schäfer, Martin Schallbruch und Dirk Zetzsche.
250 Seiten DIN A5, 2003, brosch. 64,80 €, ISBN 3-504-67011-8

Die Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. (DGRI) hat sich mit den rechtlichen Implikationen staatlichen Handelns in der Informationsgesellschaft umfassend auseinandergesetzt und erörtert u.a. folgende Themen:

Inhalt

 

  • Der Staat als Nachfrager und Anbieter
  • Informationstechnische Voraussetzungen von E-Government
  • Wirtschaftliche Perspektiven von E-Government
  • E-Vergabe als Motor für E-Government?
  • Privatisierung von IT-Leistungen durch die öffentliche Hand
  • Praktische Erfahrungen mit Public Private Partnerships im IT-Sektor
  • Tendenzen im IT-Outsourcing mit Blick auf Besonderheiten des öffentlichen Bereichs
  • Elektronisierung des staatlichen und kommunalen Leistungsverkehrs
  • E-Voting – Sicherheitsanforderungen und Perspektiven von Online-Wahlen
  • Problemfelder der Besteuerung des E-Business
  • Die elektronische Hauptversammlung