Events

DGRI organizes regular conferences and seminars on the various issues that it addresses.

DGRI has established expert committeeson certain issues in order to permit a more profound discussion at the meetings of those committees.

The autumn academy for the further education of young lawyers and legal scholars – including trainee lawyers, lawyers and academics – in the field of information law is conducted on an annual basis in cooperation with the DSRI association.

As a member of the international computer law association IFCLA, DGRI also organizes regular international events such as the Joint Meeting of 3 Countries in order to promote an exchange of views at the international level.

DGRI Jahrestagung 2018

Themen:
Künstliche Intelligenz, Vertragsrecht, Datenschutz, digitale Transformation und Grundrechte

Termin:
15.-17.11.2018

Veranstaltungsort:
Lenbachplatz 8, 80333 München

Programmflyer


PROGRAMM

Do, 15.11.2018

Die Sitzungen und der Begrüßungsabend finden statt bei Noerr LLP, Brienner Str. 25, 80333 München

16.00 - 18.00 Uhr – Sitzung des Vorstands

18.00 - 19.30 Uhr – Gemeinsame Sitzung der DGRI-Fachausschussleiter

20.00 Uhr – Begrüßungsabend auf Einladung der örtlichen IT-Rechts-Kanzleien

Fr, 16.11.2018

Tagungsort: Münchner Künstlerhaus

8.30 - 9.00 Uhr – Registrierung und Kaffee
 
9.00 - 9.15 Uhr – Begrüßung und Eröffnung
Prof. Dr. Dirk Heckmann, Universität Passau, Vorsitzender der DGRI
 

Themenblock I – Maschine > Mensch?

Moderation: Prof. Dr. iur. Dipl.-Biol. Herbert Zech, Universität Basel

9.15 - 10.00 Uhr – Keynote: Künstliche Intelligenz und Robotik – Schlüsseltechnologien unseres Jahrhunderts
Prof. Dr. Sami Haddadin, Direktor der Munich School of Robotics and Machine Intelligence, TU München

10.00 - 10.45 Uhr – Künstliche Intelligenz – verantwortungslos?
Markus Beckedahl, netzpolitik.org

10.45 - 11.15 Uhr – Kaffeepause

11.15 - 11.45 Uhr – Künstliche Intelligenz als Gegenstand von Selbstregulierung
Dr. Peter Schichl, Chief Legal Tech Officer, Deutsche Telekom AG

11.45 - 12.15 Uhr – Datenschutz durch Technikgestaltung: Ein Plädoyer
Prof. Dr. Dominik Herrmann, Lehrstuhl für Privatspäre und Sicherheit in Informationssystemen, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

12.15 - 12.45 – Diskussion

12.45 - 14.00 – Mittagessen

14.00 - 14.45 – Künstliche Intelligenz aus zivilrechtlicher Perspektive
Prof. Dr. Thomas Riehm, Lehrstuhl für Deutsches und Europäisches Privatrecht, Zivilverfahrensrecht und Rechtstheorie, Universität Passau

14.45 - 15.15 Uhr – Kaffeepause

 


Themenblock II – Parallele Sitzungen

PANEL 1: Vertragsrecht
Moderation: RA Prof. Dr. Peter Bräutigam, Noerr LLP, München

15.15 - 16.00 Uhr – Data as assets (Erwerb, M&A, Schadensersatz, Sacheinlage etc.)
Dr. Anke Nestler (ö.b.u.v. Sachverständige), VALNES GmbH, Frankfurt/M

16.00 - 16.45 Uhr – AÜG und Agile Projekte
RA Johannes Simon, LL.M., Düsseldorf und RA Dr. Christian Frank, München, beide Taylor Wessing

16.45 - 17.30 Uhr – Haftung für unsichere Software
Prof. Dr. Benjamin Raue, Professur für Zivilrecht, insbesondere Recht der Informationsgesellschaft und des Geistigen Eigentums, Universität Trier

PANEL 2: Datenschutz
Moderation: RAin Prof. Dr. Sibylle Gierschmann, Taylor Wessing, München

15.15 - 16.00 Uhr – DSGVO in der Praxis: Ein Erfahrungsbericht nach 175 Tagen der Geltung
Prof. Dr. Thomas Petri, Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz, München

16.00 - 16.45 Uhr – Die DSGVO als wesentlicher Bestandteil von Leistungsbeschreibung und Vertragsgestaltung bei IT-Projekten
RAin Dr. Christiane Bierekoven, Ebner Stolz, Köln

16.45 - 17.30 Uhr – Digitaler Nachlass und privates Datenmanagement in der anwaltlichen Beratung
RA Matthias Pruns, Schiffer & Partner, Bonn-Bad Godesberg

 

17.45 - 19.15 Uhr – Mitgliederversammlung

19.30 Uhr – Festliches Abendessen mit Museumsführung in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung

Verleihung des DSRI-Wissenschaftspreises und des DSRI-Absolventenpreises
RAin Dr. Ursula Widmer, Dr. Widmer & Partner, Bern, Vorsitzende des Stiftungsrates der DSRI

 


Sa, 17.11.2018

Tagungsort: Münchner Künstlerhaus

Moderation: RA Dr. Matthias Baumgärtel, EWE TEL GmbH, Oldenburg

9.00 - 9.30 Uhr – Best Speech DSRI Herbstakademie 2018: Immaterieller Schutz von Systemen künstlicher Intelligenz
Frank Hartmann und RA Matthias Prinz, beide Wiss. Mitarb., Lehrstuhl für Zivilrecht TU Darmstadt

 


Themenblock III – Digitale Transformation und Grundrechte

Moderation: RA Dr. Axel Funk, CMS Hasche Sigle, Stuttgart

09.30 - 10.15 Uhr – Keynote: Verfassungsrecht und Digitalisierung
Prof. Dr. Dres. h.c. Hans-Jürgen Papier, Präsident des BVerfG a.D., München

10.15 - 11.00 Uhr – Kommunikationsfreiheit vor dem Bundesverfassungsgericht
Prof. Dr. Wolfgang Schulz, Direktor des Hans-Bredow-Instituts für Medienforschung, Hamburg

11.00 - 11.30 Uhr – Kaffeepause

11.30 - 12.15 Uhr – Vom IT-Grundrecht zu einem neuen IT-Sicherheitsgesetz
Prof. Dr. Dirk Heckmann, Universität Passau und Ninja Marnau, Helmholtz-Institut i.G., CISPA, Saarbrücken

12.15 - 12.45 Uhr – Diskussion

12.45 – Schlusswort des Vorsitzenden

13.00 – Gemeinsames Mittagessen zum Ausklang

 


 

INFORMATIONEN

Anmeldung

Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. (DRGI)
Geschäftsstelle
RAin Dr. Veronika Fischer, c/o Vogel & Partner Rechtsanwälte

Technologiepark Karlsruhe
Emmy-Noether-Strasse 17, 76131 Karlsruhe
Tel.: +49 (0) 721 78 20 27-29; Fax: +49 (0) 721 78 20 27-27
E-Mail: kontakt@dgri.de; Web: www.dgri.de

Tagungsort

Münchner Künstlerhaus, Lenbachplatz 8, 80333 München

Vor Ort: Veranstaltungsbüro
Tel: +49 (0) 89 59 91 84-0
Fax: +49 (0) 89 59 91 84-10
Mail: info@kuenstlerhaus-muc.de
Web: www.kuenstlerhaus-muc.de

Übernachtung

Die Übernachtung ist von den Teilnehmern selbst zu organisieren. Am Tagungsort besteht keine Übernachtungsmöglichkeit. Die frühzeitige Hotelbuchung wird empfohlen, da aufgrund einer Messeveranstaltung mit einer erhöhten Auslastung zu rechnen ist. Hotelvorschläge, jeweils mit Abrufkontingent, finden Sie hier.

Rahmenprogramm

  • Donnerstag, 15.11.2018, 20.00 Uhr
    Begrüßungsabend auf Einladung der örtlichen IT-Rechts-Kanzleien
    in den Räumen der Kanzlei Noerr LLP, Brienner Str. 25, 80333 München
  • Freitag, 16.11.2018, 19.30 Uhr
    Festliches Abendessen in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, Theatinerstraße 8, 80333 München einschließlich Führung durch die Ausstellung "Lust der Täuschung. Von antiker Kunst bis zur Virtual Reality" (Beitrag: 110,00 €/Person)

Teilnahmebescheinigung

Auf Wunsch werden Teilnahmebescheinigungen nach § 15 FAO ausgestellt. Es können maximal 9,25 Stunden Fortbildung bescheinigt werden.

Tagungsbeitrag

  • Mitglieder der DGRI e.V.: 300,00 €
  • Mitglieder von GI und IFCLA: 320,00 €
  • Nicht-Mitglieder der DGRI e.V.: 450,00 €
  • Wissenschaftliche Mitarbeiter, Studenten, Referendare: 200,00 € (gegen Vorlage eines Nachweises)

In den Beiträgen für Verpflegung und Rahmenprogramm sind 19% Umsatzsteuer enthalten.

Die Teilnahme an der Mitgliederversammlung steht allen Mitgliedern kostenfrei offen.

Stornierung

  • bis zum 30.09.2018 kostenfrei möglich; danach fällt die volle Teilnahmegebühr an.
  • Bei Verhinderung der angemeldeten Person kann jederzeit eine Vertretung entsandt werden. Die Vertretung ist jedoch nur für die Dauer der gesamten Veranstaltung und nicht für einzelne Abschnitte möglich.

Der Tagungsbeitrag (ggf. zzgl. der Kosten für das festliche Abendessen) ist nach Erhalt der Rechnung sofort und spesenfrei auf das Konto der DGRI e.V. zu überweisen.

 

Zur Anmeldung

Mit freundlicher Unterstützung von

 

 

 

Sowie von

 

 
 
 
 
 
 
 

und

tecLEGAL Habel Rechtsanwälte

Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. (DGRI)